Studio-Bereich A

Eingang

Hinter der ersten Gittertür kommt ihr in den Bereich der „Gasschleuse“ mit der dicken Bunkertür. Übrigens schon ein erstes tolles Motiv / Hintergrund für eure Fotos.

Gasschleuse

Hinter der dicken Bunkertür liegen 2 Räume, die wiederum mit einer Tür abschließen. Zu sehen gibt es im ersten Raum eine kleine Ausstellung an älteren Fotoapparaten und Fotoaccessoires. Im zweiten Raum stehen Spinde bereit.

Schutzraum VII – Empfang/Tafel – Aufenthalt – Raum 4

Auch dieser Raum ist zweigeteilt und im ersten Teil haben wir ein schönes Tafel-Setting aufgebaut mit einem tollen Echtholz-Tisch und Stühlen, natürlich entsprechend gedeckt. Im Hintergrund an der Wand sind neben dem Harmonium zwei Echtholz-Sideboards zu sehen.

Die Verbindung zum Studio-Bereich B (und C) liegt hinter der linken Tür dieses Raumes.

Im zweiten Teil des Schutzraumes VII ist der Aufenthaltsbereich mit großer Couchlandschaft.

Raum 4 ist hier ebenfalls. Im zweiten Weltkrieg wurde hier die Schießscharte zur Eingangssicherung genutzt, da sie genau auf den Eingangsbereich zeigt.t, im Kalten Krieg war es ein Waschraum.

An dieser Stelle steht euch eine kleine Auswahl an Getränken zur Verfügung.

Folgende Türen gehen aus dem zweiten Teil des Schutzraum VII ab:
SR I – V
Studio 1-3
Raum 4

Schutzraum VI – Raum 1, Raum 2 und Raum 3

Durch die rechte Tür des Schutzraum VII gelangt man in den Gang der Finsternis des Schutzraum VI. Vorbei an

Raum 3 (Lager/Werkstatt – nicht zugänglich!) geht es zu

Studio 2
unser Raum der Kisten – mit 2 echten Särgen, Kreuz, Kerzen und ganz vielen Holzkisten aus dem Kalten Krieg. Hiernach folgt

Studio 1
Unser düsteres Studio mit einem großen Fessel-Kreuz an der Stirnseite, einer schwarzen Liege in der Mitte des Raume und vielen Kerzenständern mit LED-Kerzen. Weiter gibt es einen interessanten Stuhl, den man ganz schnell zu einer Liege umklappen kann. Zusätzlich einen weißen Sessel und einen schwarzen Stuhl.

Schutzraum V – Raum 5 und Raum 6

Im Schutzraum V planen wir in
Raum 5 eine kleine Schmink-Garderobe, speziell für den Studio-Bereich A.

Raum 6 ist ein schmaler langer Gang (Ehemalige Männeraborte), der ein klein wenig an einen U-Bahn-Tunnel oder eine Unterführung erinnern könnte.

Für die Zukunft ist hier etwas zum Thema „Grube/Kohle“ geplant.

Schutzraum IV, SR III, SR II und SR I

Die Schutzräume IV, III, II und I sind hintereinander angeordnet und führen ca. 200m in den Berg hinein. In jedem der 4 Schutzräume gibt es eine eigene Lüftungsanlage und eine 4er Kabine, die im Kalten Krieg ursprünglich als Toiletten geplant waren. Ansonsten stehen unterschiedliche Bunkerbänke dort und in 2 dieser Schutzräume gehen kleine Mini-Gänge nach links ab, die ein interessantes Motiv bieten können.

Schutzraum IV Versorgungsstollen Richtung Grenze
Schutzraum III Versorgungsstollen Richtung Grenze
Schutzraum II Versorgungsstollen Richtung Grenze

Diese Bereiche sind von uns unberührt und ihr habt hier Original Bunkerflair!

Im Schutzraum I seid ihr am tiefsten und weitesten unter der Erde. Am Ende wurde hier der Stollen zugemauert, da er damals dahinter nicht mehr komplett ausgebaut wurde. Man kann durch eine kleine Stahltür in den weiterführenden Stollenteil schauen, der mit Sand aufgeschüttet wurde. Wäre dieser Stollen weiter ausgebaut worden, hätte er sollen im 2. Weltkrieg die Bunkeranlagen an der Grenze / Front versorgen.